Verlegung und Würdigung, 24.06.2019

Verlegung und Würdigung von neuen  Stolpersteinen in Braunschweig
am Montag, 24.06.2019 um 10:00 Uhr.


Bilder von der Verlegung

„Erinnern“, Rede des Schülers Tim Fenner bei der Verlegung

Mitarbeitende des Tiefbauamtes werden Stolpersteine für Simon, Hertha, Alice und Herbert Jastrow verlegen, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. Schüler*innen der Heinrich-Büssing-Schule werden das Schicksal der Familie kurz vorstellen.

10.00 Uhr     Frankfurter Str. 272     Familie Jastrow     Heinrich-Büssing-Schule

Verlegung und Würdigung, 06.05.2019

Artikel in der Braunschweiger Zeitung von der Verlegung am 06.05.2019.

Verlegung und Würdigung von neuen  Stolpersteinen in Braunschweig
am Montag, 6.5.2019, ab 14.00 Uhr
Im Mai wird Gunter Demnig erneut Stolpersteine in Braunschweig verlegen. Wir werden an das Schicksal dieser Menschen vor ihren ehemaligen Wohnstätten erinnern. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

14.00 Uhr    Jasperallee 38                    Familie Unger                    JFK-Realschule
14.20 Uhr    Jasperallee 37                    Familie Mangold
14.50 Uhr    Wilhelmitorwall 35          Familie Lipmann
15.10 Uhr    Wilhelmitorwall 11          Familie Fischbein             IGS Querum
15.35 Uhr    Am Neuen Petritore 7    Familie Glatt
16.15 Uhr    Hennebergstr. 14             Familie Sternthal              CJD

Veranstaltung Biographie-Recherchen 2019

Dienstag, 26.2. 2019, 19 Uhr, im Roten Saal, Schlossplatz 1
Julius und Wolfgang Unger, Familie Mangold, Familie Lipmann
Die Dienstag, 26.2. 2019, 19 Uhr, im Roten Saal, Schlossplatz 1
Julius und Wolfgang Unger, Familie Mangold, Familie Lipmann
Die Biographie-Recherchen wurden durchgeführt von Schüler*innen der John-F.-Kennedy-Realschule wurden durchgeführt von Schüler*innen der John-F.-Kennedy-Realschule

ZDF-Gottesdienst am 27.1.2019  zu Erinnerungskultur und Stolpersteinen

ZDF-Gottesdienst am 27.1.2019  zu Erinnerungskultur und Stolpersteinen aus der Jugendkirche in Braunschweig.
Während die Stimmen der Zeitzeugen leiser werden, nehmen antisemitische Kommentare zu und die Forderung, nicht mehr an die Ereignisse in der NS-Zeit zu erinnern. Beides war für die evangelische Jugendarbeit in Braunschweig Anlass, im Sommer 2018 die Gedenkstätte in Auschwitz zu besuchen. Im Gottesdienst am internationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus berichten Jugendliche davon, wem sie auf ihrer Reise begegnet sind und was sie dort beobachtet haben. Link auf  die Sendung im ZDF  , Textbuch zur Sendung

Putzaktion durch Peer-Leader-International am 09. November 2018

Verlegung und Würdigung der neuen Stolpersteine ist am 25.6. 2018.

Fotos von der Verlegung 2018

 Zeitplan und Route der Verlegung:

14.25 Uhr                  John-F.-Kennedy-Platz 5      Familie Loewenthal             5 Steine

15.00 Uhr                  Schleinitzstr. 1                      Familie Ziegelstein               3 Steine

14.00 Uhr                  Hennebergstr. 14                 Familie Sternthal                  4 Steine
Die Hennebergstraße wird gerade grundsaniert, dort wird also keine Verlegung möglich sein.
Wir starten also erst um 14.25 Uhr am Verlegungsort John-F.-Kennedyplatz 5.

Die Steine für Familie Sternthal wird Gunter Demnig mitbringen, wir geben sie dem Tiefbauamt in Verwahrung und die Mitarbeiter werden nach Beendigung der Bauarbeiten die Steine verlegen.

Öffentliche Präsentationen der Stolperstein Recherchen 2018

Dienstag, 27. 2. 2018, 19 Uhr, im Roten Saal, Schlossplatz 1

  • Siegfried, Josefine, Charlotte (Lotte). Erich und Uri Loewenthal
    (Schülerinnen und Schüler der Jugenddorf- Christoporusschule)
  • Alfred, Paula, Friedrich und Ilse Sternthal
    (Schülerinnen und Schüler der Jugenddorf- Christoporusschule)
  • Abraham, Käthe und Irene Ziegelstein
    (Peer-Leaders International)
  • Fotos der Veranstaltung “ Präsentation der Recherche Ergebnisse 2018″

Verlegung und Würdigung von neuen Stolpersteinen 2017

Erneut sind Stolpersteine für jüdische Braunschweigerinnen und Braunschweiger zu verlegen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Wir werden an das Schicksal dieser Menschen vor ihren ehemaligen Wohnstätten erinnern.

Dienstag 16. Mai 2017
09.00 Uhr, Hennebergstr. 8,  Familie Herzberg
09.30 Uhr, Fasanenstr. 51, Alice Guthrie, Familie Scheyer
10.30 Uhr, Neuer Weg 9, Familie Rechtschaffen(Bericht auf den Seiten der IGS FF)

Artikel in der Braunschweiger Zeitung vom 23.05.2017

Schüler*innen der Realschule Maschstraße, der IGS Volkmarode und der IGS Franzsches Feld, die zum Schicksal der Familien recherchiert haben, werden die Lebensläufe kurz vorstellen.

Öffentliche Präsentationen der Stolperstein Recherchen 2017

Mittwoch, 22. 3. 2016, 19 Uhr, im Roten Saal, Schlossplatz 1

In dieser öffentlichen Präsentation stellen Schülerinnen und Schüler der Realschule Maschstraße und der IGS Volkmarode  die Ergebnisse ihrer Recherchen zum Schicksal der jüdischen Familien Rosenstock und Herzberg vor, sowie der Familie Scheyer und Alice Guthrie.

– Fotos der Veranstaltung am 22. März 2017

– Bericht von der Veranstaltung auf den Seiten der EEB Braunschweig
– Der weite Weg des Mädchens Annelise“, Artikel in der Braunschweiger Zeitung vom 03.03.2017
  (Vielen Dank an Katja Dartsch von der BZ)

Begehung und Würdigung der verlegten Steine:    16. Mai 2017 
(der Ablaufplan wird noch veröffentlicht)