„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist.“ …sie waren unsere Nachbarn, lebten mit uns Tür an Tür.

Seit 1995 erinnert der Kölner Künstler Gunter Demnig mit seinem Projekt STOLPERSTEINE bundesweit und inzwischen auch in den angrenzenden Ländern an Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Stolpersteine sind kleine Messingplatten, die vor den letzten frei gewählten Wohnstätten im Bürgersteig verlegt werden. Seit 2006 verlegt Gunter Demnig Stolpersteine auch in Braunschweig. Ende Juni 2023 waren es schon 401 Steine und eine Stolperschwelle.

stpst riegel

 

AKTUELL:

Stolperstein – Recherche – Präsentation            2023 –  2024

Auch in diesem Jahr möchten wir Sie einladen zur Präsentation der Recherchen zu jüdischen Familien, die in unserer Stadt gelebt haben.
Es sind die Schüler:innen der  IGS – Heidberg, mit ihrem Lehrer Robin Konrad, sowie die JFK-Schule mit ihrer Lehrerin Jennifer Ollesch, die sich auf  die Spurensuche begeben haben.

Die öffentliche Präsentation ihrer Ergebnisse  findet statt
am 12. März 2024  um 19 Uhr im Roten Saal des Schlosses.
Wir freuen uns sehr, auf viele Interessierte für den Abend der Präsentation!

Die Verlegung dieser neuen Stolpersteine wird am 29.Mai 2024 stattfinden.
Sie beginnt um 9h.  Alles Weitere geben wir zeitnah bekannt.



Die „Stolpersteine für Braunschweig“ auf Radio Okerwelle
Donnerstag, 04.01.2024, 20:00 – 21:00 Uhr

Link auf die Seite mit den Audiodateien



Öffentliche Verlegung von Stolpersteinen mit  Gunter Demnig am Mittwoch, 28. Juni 2023
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei diesem Verlegungs- und Würdigungsweg begleiten.

Zum  Ablauf der Verlegungen:
09.00 Uhr Bruchtorwall 1            –  Stolpersteine für Familie Wertheim
09.40 Uhr Höfenstr. 10                –  Stolpersteine für Heinrich und Martha Waltemate
10.10 Uhr Tuckermannstr. 6       –  Stolperstein für Walter Maaß
10.40 Uhr Hildebrandstr. 47       –  Stolpersteine für Heinrich und Marta Rodenstein


Bilder von der Verlegung


Artikel in der Braunschweiger Zeitung
Vielen Dank an Harald Duin und die Braunschweiger Zeitung.



Stolpersteine – Putztag – 08. Mai 2023
Am 8.5.2023 soll wieder der regionale Putztag für Stolpersteine „Erinnerung aufpolieren“ stattfinden. Die Koordination der zu putzenden Steine wird über eine digitale Seite erfolgen, deren Adresse auf Anfrage bei Jutta Salzmann vom Verein zu erfahren ist. Wir freuen uns über alle, die mithelfen, die Stolpersteine zum Glänzen zu bringen!

Thematische Radtour und Führungen am 8. Mai 2023
„Braunschweig im Nationalsozialismus – Opfer, Täter, Profiteure, Erinnerungskultur“



Stolperstein – Recherche – Präsentation

Nach dreijähriger Pause können wir endlich wieder einladen zu einer Präsentation der Ergebnisse von Stolpersteine-Recherchen.
Zum einen werden Sie etwas erfahren über das Schicksal von Hugo Wertheim und seiner Familie, die am Bruchtorwall 1 zuhause waren.
Zum anderen werden mehrere Biografien von politisch verfolgten Braunschweigern vorgestellt, die in der Nähe  von Lehndorf gewohnt haben. Es haben sich Mitglieder der Jugendorganisation Sozialistische Jugend – Die Falken auf Spurensuche begeben zum Schicksal
von Heinrich Waltemate, Walter Maaß und Heinrich Rodenstein.

Die öffentliche Präsentation der Spurensuche  findet statt
am 21.März 2023  um 19 Uhr im Roten Saal des Schlosses.
Wir freuen uns sehr, auf viele Interessierte für den Abend der Präsentation


Bilder von der Präsentation
Flyer mit der Einladung



Stolperstein – Recherche – Präsentation – Verlegung 2022


Da es in diesem Jahr keine Präsentationen im Roten Saal geben wird (Corona bedingt), haben die Recherchegruppen Videos erstellt, in denen sie die Ergebnisse ihrer Nachforschungen zu den Familien Salfeld und Schipper sowie zum Schicksal von Alfred Littauer vorstellen.
Link auf die Filme

Recherche-Gruppen  sind Schüler:innen der John-F.-Kennedy-Realschule zu den Familien Salfeld/Bremer und Schipper, sowie Jugendliche der Falken zum Schicksal von Alfred Littauer. Sie werden die Ergebnisse ihrer Recherchen vor Ort vortragen, so dass das Schicksal der Menschen, für die die Steine verlegt werden, uns noch einmal ins Bewusstsein gebracht wird.

Die Verlegung der neuen Stolpersteine  findet statt am Montag, 20.6.2022, ab 9.00 Uhr.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei dem Verlegungsrundgang begleiten.

Die Verlegungen finden an folgenden Orten und zu folgenden Uhrzeiten statt:
Uhrzeit          Ort                                         Anzahl         Name
9.00 Uhr       Wolfenbütteler Str. 81       5 Steine        Familie Bremer
9.30 Uhr       Roonstr. 12                          2 Steine        Ehepaar Salfeld
10.00 Uhr     Neuer Weg 9                       5 Steine        Familie Schipper
10.45 Uhr     Kohlmarkt 3-4                     1 Stein          Alfred Littauer


Bilder von den Verlegungen am 20. Juni 2022


Artikel in der Braunschweiger Zeitung vom 24.06.2022 (Mit freundlicher Genehmigung)



Aktion „Stolpersteine Putzen“ am Sonntag, 08. Mai 2022
Weitere Informationen…



Verlegung der Stolpersteine 2021

Nach Corona-bedingter Zwangspause hat Gunter Demnig am 29.6.2021 wieder Stolpersteine in Braunschweig verlegt. An vier Orten liegen nun neue Steine, vier sehr unterschiedliche Schicksale wurden zu Gehör gebracht:
Schülerinnnen des WG erzählten vom ehemaligen WG-Schüler Julius Bockemüller, der wegen Hören eines feindlichen Senders zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde.
Angehörige berichteten von Dr. Ernst Waldvogel, der Folterspuren fotografisch dokumentierte, beobachtet wurde, unter Ressentiments und Bedrohungen litt und am 13.1. 1945  tot aufgefunden wurde.
Ein Urgroßneffe erzählte vom kurzen Leben Irmgard Plättners, die als sog. Asoziale inhaftiert und im Alter von 24 Jahren in einem KZ umgekommen ist.
Zum Abschluss schilderten Mitglieder der Sozialistischen Jugend Die Falken das Schicksal der jüdischen Familie Udelsmann, der es gelungen ist, im letzten Moment zu fliehen und deren drei Töchter – alle drei inzwischen hochbetagt – heute noch in den USA leben. Sie und  die in Israel lebende Enkelin können dank filmischer Aufzeichnung die Verlegungszeremonie nacherleben.
Bilder vom 29.06.2021


Artikel von Harald Duin in der Braunschweiger Zeitung (Mit freundlicher Genehmigung)



Putzaktion am Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 08. Mai 2021
Nach der Gedenkveranstaltung an der Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße um 11:00 Uhr gibt es eine Putzaktion für die Braunschweiger Stolpersteine. Daran beteiligen sich verschiedenste Organisationen und Menschen. Das Motto ist „Glänzen gegen das Vergessen“. Mehr Infos unter dievielenbraunschweig auf Instagram.



Erinnerung Aufpolieren

Ein Film von Schülerinnen und Schülern der John-F.-Kennedy Realschule Braunschweig



Putzpaten gesucht. Warum und Wie auf der Seite „Unterstützung“.



Weiter zurückliegende Informationen unter Ältere Aktivitäten